Turmdrehkran

Turmdrehkran

Turmkrane sind alle Krane, die beweglich oder unbeweglich mit einem Turm und dessen Ausleger Lasten bewegen können. Turmkräne können statisch oder drehbar montiert werden. Ein unten drehbarer Turmkran, der auf ein Fahrzeug befestigt ist, wird in der Regel als mobiler Kran bezeichnet.

Turmkrane mit eingebauten Drehkranz werden als Turmdrehkrane bezeichnet

Turmdrehkrane treten in verschiedenen Bauweisen auf. Mit ihrem Drehkranz dienen sie dem gleichzeitigen Heben und Versetzen  von Lasten in drei Dimensionen. Üblicherweise werden in Turmdrehkranen Fachwerkkonstruktionen verbaut. 

Unterschieden werden die „unten drehenden Turmdrehkrane“ und die „oben drehenden Turmdrehkrane“ mit Katzenausleger oder einem Nadelausleger, welche auf vielen Baustellen im Hochbau zu finden sind. Die statische und dynamische Betrachtung von Turmdrehkranen ergibt, dass unten drehende Turmdrehkrane niedrigere Belastungen, Hackenhöhen und Reichweiten erreichen als die oben drehenden Turmdrehkrane.

Die Vorteile vom unten drehenden Turmkranen liegen im schnellen Auf- und Abbau, den geringeren Haltungskosten und der besseren Mobilität der Fahrzeuge. Diese Art von Turmdrehkranen werden in der Regel als Mobilbaukrane bezeichnet.  Ein Nachteil ist jedoch der größere Platzbedarf. Auf kleinen Baustellen, kann dies sehr schnell zu Problemen führen.